Logo

Leistungsspektrum
Marion Boslau

Behandlungsschwerpunkte:


Mit Klick auf dem Button „Mehr erfahren” bekommen
Sie mehr Informationen über die Themen: Geriatrie,
Neurologie, Pädiatrie und Orthopädie

Mehr erfahren

Der staatlich-anerkannte Beruf des Ergotherapeuten ist ein Teil der Heilmedizin. Ergotherapie wird auf Verordnung des behandelnden Arztes durchgeführt. Gemeinsam mit unseren Klienten und/oder seinem sozialen Umfeld wird die Befundung als Grundlage einer erfolgreichen Therapie gestellt. In diesem Rahmen werden Therapieplan, Methoden und Therapieziele gewählt.

Es ist uns wichtig, gezielte Übungen für den häuslichen Bereich zu erarbeiten, um den Erfolg nachhaltig zu sichern. Während des Therapieverlaufs werden die Ziele immer wieder überdacht und die Notwendigkeit der ergotherapeutischen Hilfe geprüft.

Das Ziel der Ergotherapie in der Pädiatrie ist die größtmögliche Handlungskompetenz durch sensorische Integration. Wir helfen Kindern mit Wahrnehmungsstörungen, grob- und feinmotorischen Geschicklichkeitsproblemen und Konzentrationsschwächen. Die Ergotherapeuten beziehen die Familie mit ein und vermitteln dabei das nötige Hintergrundwissen.

Die Orthopädie: die Ergotherapie behandelt in diesem Bereich:

  • Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis
  • Erkrankungen der Muskeln, Sehnen und Gelenke ( vor und nach Operationen)
  • sowie Amputationen

Ziel ist es dabei, eine größtmögliche schmerzfreie Beweglichkeit und Geschicklichkeit zu erreichen, um eine maximale Lebensqualität zu erlangen.

Geriatrie: ältere, chronisch und akut erkrankte Menschen können gezielt von Ergotherapeuten in den folgenden Bereichen gefördert werden:

  • Wiedererlangen und Erhalten sozialer und körperlicher Kompetenzen
  • Eigenbeständigkeit in alltäglichen Bereichen
  • Verbesserung und Erhalt von geistigen Fähigkeiten

Ergotherapie in der Neurologie behandelt vorrangig Erkrankungen des Zentralen Nervensystems. So wird bei Patienten mit Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma Wert auf das Wiedererlangen von Alltagshandlungen und deren motorische Voraussetzungen gelegt.

Bei Querschnittslähmung bietet der Therapeut durch Hilfsmittel und Wohnraumanpassung eine maximale Selbstständigkeit. Bei Ausfällen der Sensibilität helfen gezielt angewendete Therapiemethoden, diese Wahrnehmung wieder zu erlangen.

Datenschutzerklärung Impressum